Der Stausee

Der Wasserverband Pramtal hat in den Jahren 1980 – 1984 an der Pram das Hochwasserrückhaltebecken Altmannsdorf mit einem Einzugsgebiet von 22 km² errichtet. Das Abflussbauwerk dieses Hochwasserrückhaltebeckens besteht aus einer beidseits eingeschütteten Schwergewichtsmauer mit einer Gesamthöhe von rund 10 Metern über Gelände, einer Länge von 237 Metern und einer Kronenbreite von 1,80 Metern.

Aus Gründen der Freizeitgestaltung und Landschaftsästhetik wurde im Rückhaltebecken ein ständiger Grundsee mit einer Wasserfläche von rund 7 ha ausgestaltet, der auch von entsprechenden Begleitwegen umrandet wird. Die gesamte überstaubare Fläche beträgt rund 24 ha, wobei eine Wasserfracht von rund 700.000 m² zurückgehalten wird. Dies bedeutet, dass die Hochwasserspitze um rund ca. 1/3 verringert wird.

Diese Anlage ist ein Beispiel für die Möglichkeit der integralen Nutzung von Hochwasserrückhaltebecken, da sie gleichermaßen der Wasserwirtschaft und dem Hochwasserschutz sowie der Erholung und Freizeitgestaltung der Bevölkerung dient.

Der Freizeitverband kümmert sich um die Belange des Rückhaltbeckens der Pram einem 6 Hektar großen Stausee.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Der Stausee

  1. Peter sagt:

    Der Stausee ist ein herrlicher Erholungsraum, und soll auch so bleiben.

Kommentare sind geschlossen.